Suche
Registrieren

Start im neuen Job in Zeiten von Corona

Tamara Schwenk
19.08.2020 | 3 minutes

Einstellungen trotz Corona

Auch wenn die Aussicht auf einen rein digitalen Einstieg in ein neues Unternehmen bei manchen Zweifeln ausgelöst haben mögen, haben sich die Bewerbenden nicht einschüchtern lassen und die Herausforderung einer solch ungewöhnlichen Einarbeitung und Neuorientierung angenommen. So berichtet Ismael Botrahi, Junior Projekt Manager aus Düsseldorf, über seinen Start bei Arvato Financial Solutions:

„Nach dem ersten Gespräch kam der Lockdown. In einem Folgetermin mit dem Team wurde dann ganz offen darüber gesprochen, ob eine Einstellung in dieser außergewöhnlichen Phase sinnvoll und möglich ist. Beide Seiten waren der Ansicht, dass mit entsprechender Vorbereitung und Planung eine intensive Einarbeitung remote möglich ist. Entscheidend für mich war die Leidenschaft der Kollegen mich aus der Ferne einzuarbeiten. Das Team hat einen sehr guten Einarbeitungsplan erarbeitet. Der Einstieg war daher erfolgreich.“

Arvato Financial Solutions hat trotz Corona weiterhin Mitarbeitende eingestellt. Keine Selbstverständlichkeit, wie viele Bewerbende deutlich machten. Auch Stefan Friedel, IT System Administrator Linux, nahm die Herausforderung an, sich inmitten einer solchen Situation auf neues und vor allem ungewohntes Terrain zu bewegen.

„Dass Arvato trotz Corona Mitarbeiter _innen einstellt war mir nicht bewusst, daher hat mich die Kontaktaufnahme durch das Unternehmen sehr gefreut. Nur so bin ich auf die freie Position aufmerksam geworden.“, erzählt Stefan.

Andere Mitarbeitende hingegen hatten noch das Glück, zumindest kurzzeitig im Büro in ihren Job zu starten und ihre Teams und ihren Arbeitsplatz vor dem Lockdown selbst kennenzulernen und zu erkunden. Manche halfen sogar mit, nicht nur sich, sondern auch ihre Kolleg_innen für die Arbeitsveränderung startklar zu machen, wie Eva Molinero, die seit Februar als Marketing Managerin bei Arvato Financial Solutions in Spanien tätig ist.

Ich habe das Bewerbungsverfahren im Januar begonnen. Es verlief sehr schnell und ich konnte bereits im Februar anfangen zu arbeiten. Ein paar Wochen nach meinem Arbeitseintritt begann die Corona-Pandemie. Ich musste mich schnell an die neue Situation anpassen und dem Team helfen alle Computer, Geräte und Kommunikationsmittel vorzubereiten, damit auch meine Kollegen von zu Hause aus arbeiten konnten.“, berichtet Eva.

Digitaler Einstieg

Ist der Vertrag unterschrieben, bereiten sich nicht nur die neuen Mitarbeitenden, sondern auch Arvato Financial Solutions auf den Startschuss vor. Ausgestattet mit Bildschirm, Headset und Laptop richten die neuen Mitarbeiter_innen ihren Arbeitsplatz in den eigenen vier Wänden ein. Sobald der erste Arbeitstag ansteht und das eigene Home-Office arbeitstauglich organisiert ist, beginnt die virtuelle Einführung – zunächst in das Unternehmen an sich, und anschließend Schritt für Schritt in die einzelnen Tools und Projekte. Lisa Jürgenschellert, Mitarbeiterin im Sales & Account Management bei Collection Germany, beschreibt, wie es ihr die letzten Wochen mit ihrem digitalen Einstieg erging.

„Seit meinem Einstieg habe ich an verschiedenen digitalen Schulungen und Veranstaltungen online teilgenommen. Ich war sehr positiv von der Organisation des virtuellen Onboardings überrascht, und auch technisch hat alles einwandfrei funktioniert. Zudem nehmen sich alle viel Zeit, meine Fragen zu beantworten, was besonders bei der Einarbeitung in neue Themen wichtig ist. So habe ich mich bisher nie `alleine´ im Homeoffice gefühlt“, so Lisa.

Auch Anne-Sophie Rott, Senior Business Controller, wurde größtenteils digital eingelernt.

„Dank der guten Ausstattung hat alles sehr gut geklappt. Klar, ist es am Anfang immer besser persönlichen Kontakt zu haben, aber ich muss sagen, dass dank Skype und auch das Involvement der Kollegen und Vorgesetzten, der digitale Onboarding Prozess gut funktioniert hat. Durch regelmäßigen Austausch lernt man auch fachlich viel und kann den Kontakt mit den Kollegen aufbauen.“, berichtet sie.

Aufrechterhaltung Soziales

Der soziale Kontakt wird auch beim remote arbeiten nicht außer Acht gelassen. Gerade für Neudazugekommene, welche nicht wie im Büro die Möglichkeit haben, sich bei einem Kaffee oder während der Mittagspause auszutauschen, ist es eine außergewöhnliche Herausforderung seine Kolleg_innen in persönlicher Hinsicht kennenzulernen. Neben vordefinierten Kennenlerngesprächen mit den einzelnen Kolleg_innen, haben einige Teams von Arvato Financial Solutions virtuelle Kaffeepausen eingerichtet, um die Gespräche über das Wochenende oder besondere Erlebnisse beizubehalten.

Auch Katrin Bott, Business Intelligence Engineer, blickt auf ihre ersten Arbeitswochen zurück und erzählt wie sie sich in ihr Team eingefunden hat:

Aus sozialer Hinsicht ist es natürlich etwas anderes seine Kollegen virtuell „kennenzulernen“, aber ich denke, dass die täglichen Teammeetings auf jeden Fall hilfreich waren, auch abseits der fachlichen Themen sprechen zu können. Bei der ausschließlichen Arbeit von zuhause aus geht das `quatschen auf dem Flur´, die Kommunikation zwischen den Arbeitsgesprächen, etwas verloren. So ist es umständlicher andere Kolleg_innen kennenzulernen. Ansonsten bin ich aus sozialer Sicht trotzdem bestens versorgt, da ich mit meinem Bruder und meinem Vater ein interdisziplinäres Home-Office Team bilde.“

Ebenso hat Claudemir Oliveira, Human Resources Manager aus Brasilien, sich trotz der ungewöhnlichen Situation durchaus wohlgefühlt.

„Ich wurde seit der ersten Kontaktaufnahme im Unternehmen sehr herzlich empfangen. Ich fühlte mich immer als Mensch und Profi geschätzt. Sogar in einem sehr angespannten Szenario aufgrund von Covid-19 wurden schnell wichtige Maßnahmen entwickelt, um zur Gesundheit und zum Wohlbefinden der Mitarbeiter beizutragen.“, so Claudemir.

Auch wenn diese Situation derzeit etwas anders ist als gewohnt, sind wir sehr stolz auf unsere neu dazugekommenen Mitarbeitenden, die der unsicheren Zukunft positiv entgegengeblickt haben.

Wir wünschen weiterhin allen neuen Mitarbeitenden einen guten Start in den momentan außergewöhnlichen Arbeitsalltag und freuen uns darüber, wenn wir unsere neuen Kolleg_innen bald persönlich kennenlernen dürfen.

Falls Du Fragen zum Arbeitsstart in Zeiten von Corona hast, kontaktiere uns gerne per Mail an karriere.afs@arvato.com. Wir helfen Dir weiter!

Latest Articles

AFS Mitarbeiter Rafał Chmiela und sein Tanzpartner Grzegorz D. nahmen bei den diesjährigen EuroGames teil. Dort gilt das Prinzip: Alle können mitmachen und das unabhängig von Geschlecht, Alter, sexueller Identität oder körperlichen Fähigkeiten.
We are the champions!
Tamara Schwenk
15.11.2021
4 minutes
AFS Mitarbeiter Rafał Chmiela und sein Tanzpartner Grzegorz D. nahmen bei den diesjährigen EuroGames teil. Dort gilt das Prinzip: Alle können mitmachen und das unabhängig von Geschlecht, Alter, sexueller Identität oder körperlichen Fähigkeiten.
Anlässlich des internationalen Coming Out Days berichtet die Intervalor-Kollegin Daniela Santos im Interview über ihre Erfahrungen als geoutete Mitarbeiterin bei AFS und unterstreicht dabei die Bedeutsamkeit eines unterstützenden Netzwerks.
„Ich bin stolz darauf, wer ich bin“
Tamara Schwenk
11.10.2021
3 minutes
Anlässlich des internationalen Coming Out Days berichtet die Intervalor-Kollegin Daniela Santos im Interview über ihre Erfahrungen als geoutete Mitarbeiterin bei AFS und unterstreicht dabei die Bedeutsamkeit eines unterstützenden Netzwerks.
Weiter geht es mit einem neuen spannenden Werdegang bei Arvato Financial Solutions! Dazu haben wir Peter Apel, Director HR Operations, Analytics, Compensation & Benefits, zu einem Interview mit uns eingeladen, welcher vor einiger Zeit bei uns als Management Associate gestartet ist.
Vom Management Associate zum Director
Tamara Schwenk
10.06.2021
2 minutes
Weiter geht es mit einem neuen spannenden Werdegang bei Arvato Financial Solutions! Dazu haben wir Peter Apel, Director HR Operations, Analytics, Compensation & Benefits, zu einem Interview mit uns eingeladen, welcher vor einiger Zeit bei uns als Management Associate gestartet ist.

Top Articles

People & Culture
Anlässlich des internationalen Coming Out Days berichtet die Intervalor-Kollegin Daniela Santos im Interview über ihre Erfahrungen als geoutete Mitarbeiterin bei AFS und unterstreicht dabei die Bedeutsamkeit eines unterstützenden Netzwerks.
„Ich bin stolz darauf, wer ich bin“
Tamara Schwenk
11.10.2021
3 minutes
Anlässlich des internationalen Coming Out Days berichtet die Intervalor-Kollegin Daniela Santos im Interview über ihre Erfahrungen als geoutete Mitarbeiterin bei AFS und unterstreicht dabei die Bedeutsamkeit eines unterstützenden Netzwerks.
Liquidität & Cashflow
Nachhaltigkeit ist in nahezu allen Lebensbereichen eines der großen Themen unserer Zeit. Auch in der Finanzwirtschaft gewinnt sie zunehmend an Bedeutung – selbst, wenn die Factoringbranche diesbezüglich unter besonderen Bedingungen arbeitet. Unser Autor Justus Gonschorek überblickt den Status Quo und liefert Ideen, mit denen Institute neuen Anforderungen gerecht werden können!
Sustainable Finance - Factoring auf dem Weg zur Nachhaltigkeit
Justus Gonschorek
07.10.2021
7 minutes
Nachhaltigkeit ist in nahezu allen Lebensbereichen eines der großen Themen unserer Zeit. Auch in der Finanzwirtschaft gewinnt sie zunehmend an Bedeutung – selbst, wenn die Factoringbranche diesbezüglich unter besonderen Bedingungen arbeitet. Unser Autor Justus Gonschorek überblickt den Status Quo und liefert Ideen, mit denen Institute neuen Anforderungen gerecht werden können!
Digitale Transformation
Eine hervorragende Grundlage für intensive und fachliche Gespräche. Rund 500 Gäste hatten dazu den Weg ins STATION Berlin gefunden. Meine Kolleginnen und Kollegen waren am Messestand A5 anzutreffen – ich selbst durfte im Rahmen einer Masterclass unser strategisch neu aufgestelltes AQOUNT O2C Operating System vorstellen.
Accounting Summit 2021 – Innovationen, Order-to-Cash und jede Menge Austausch Ein Rückblick
Michael Rogge
04.10.2021
3 min.
Eine hervorragende Grundlage für intensive und fachliche Gespräche. Rund 500 Gäste hatten dazu den Weg ins STATION Berlin gefunden. Meine Kolleginnen und Kollegen waren am Messestand A5 anzutreffen – ich selbst durfte im Rahmen einer Masterclass unser strategisch neu aufgestelltes AQOUNT O2C Operating System vorstellen.