Datenschutzinformationen nach Artikel 14 EU-Datenschutzgrundverordnung

Die folgenden Informationen geben Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (im Folgenden „Daten“) zum Zwecke der Prüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen durch die Mitarbeiter unserer zentralen Personalabteilung und die operativ Verantwortlichen der jeweiligen Geschäftseinheiten, an die Ihre Bewerbungsunterlagen weitergegeben werden. Diese Informationen werden Ihnen vorab durch den von uns beauftragten Personalvermittler im Rahmen einer möglichen Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit Ihnen als potentiellen Arbeitnehmer der Arvato Financial Solutions Unternehmensgruppe (im Folgenden „AFS“) übergeben und zur Kenntnis gegeben.

Die von uns durchgeführten Datenverarbeitungen erfolgen dabei stets unter Anwendung des geltenden Datenschutzrechts und werden somit auf das für die hier genannten Zwecke erforderliche Mindestmaß beschränkt.

Wer ist bei der AFS-Gruppe für die Verarbeitung meiner Daten verantwortlich?

Datenschutzrechtlich Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die hier aufgeführten Zwecke ist die zentrale Personalabteilung der Arvato infoscore GmbH, die Ihre Unterlagen auch an mit ihr verbundene Unternehmen im Sinne des §15 AktG der Arvato Financial Solutions Unternehmensgruppe (AFS) weiterleitet. Nähere Informationen zu den Unternehmen der AFS entnehmen Sie bitte der im Anhang 1 befindlichen Liste der am Prozess beteiligten Unternehmen der AFS.

Wenn nachfolgend auf „wir“ oder „uns“ Bezug genommen wird, bezieht sich dies stets auf die Arvato infoscore GmbH und/oder eines oder aller der im Anhang 1 aufgeführten Unternehmen. Soweit sie dies wünschen, erhalten Sie jederzeit von uns genauere Informationen zu den betreffenden Rechtseinheiten.

Den für das jeweilige AFS-Unternehmen zuständigen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der im Anhang ausgewiesenen Adresse, mit dem Zusatz „An den Datenschutzbeauftragten“ oder unter der dort angegebenen E-Mail-Adresse.

Wofür und auf welcher Rechtsgrundlage werden meine Daten verarbeitet?

Die Personalabteilung der Arvato infoscore GmbH und die beteiligten AFS-Unternehmen sind stets auf der Suche nach potentiellen Arbeitnehmern(innen) für die AFS. Zu diesem Zweck nutzen sie die Dienste von unabhängigen Personalvermittlern, um potentielle Kandidaten für eine Vakanz zu finden. Hierbei kommt es regelmäßig zu einem Austausch von Daten (u.a. Vor- und Zuname, Adresse, Geburtsdatum, Bewerbungsunterlagen) über Sie als potentielle(n) Bewerber(in) und unseren Personalvermittlern. Diese Informationen werden auf Grundlage des von Ihnen vorab gegenüber dem Personalvermittler erteilten Einverständnis mit uns als potentiellem Arbeitgeber geteilt. Auf dieser Grundlage erhalten unsere Mitarbeitenden ihre Daten und verarbeiten diese um eine erste Einschätzung über sie als potentielle(n) Arbeitnehmer(in) zu erhalten. Weiter kann es im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zu Ansprachen unserer Mitarbeitenden kommen, um Sie bspw. für ein Job-Interview oder ein Bewerber-Assessment einzuladen. Ihre Daten finden hierbei regelmäßig Eingang in unseren digitalen Bewerbungsprozess und ggf. auch in die interne digitale Kommunikation. Weitere Informationen zu den im digitalen Bewerbungsprozess (Bewerberportal) stattfindenden Datenverarbeitungen erhalten sie unter dem nachfolgenden Link: https://jobsearch.createyourowncareer.com/content/Privacy-Policy/?locale=de_DE

Rechtsgrundlage für die Weitergabe Ihrer Daten an uns als potentiellen Arbeitgeber ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. (a) DS-GVO, die Sie gegenüber unseren unabhängigen Personalvermittlern zu unseren Gunsten erklärt haben. Datenverarbeitungen die in unserer Sphäre zur Begründung des Beschäftigungsverhältnisses stattfinden prozessieren wir hingegen auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. (b) DS-GVO bzw. § 26 Abs. 1 BDSG. 

 

Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung der Daten?

Die Weitergabe Ihrer Daten direkt an uns oder über unsere unabhängigen Personalvermittler an uns geschieht freiwillig, sodass Sie jederzeit das Recht haben, die weitere Datenverwendung für die Zukunft durch Widerspruch uns gegenüber oder gegenüber unseren Personalvermittlern zu untersagen. Datenverarbeitungen, die wir im Rahmen der avisierten Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses durchführen, lassen sich nicht durch Widerspruch verhindern. Sollten Sie mit einer diesbezüglichen Datenverarbeitung jedoch nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, dies durch entsprechende Mitteilung an den für die Firma zuständigen Datenschutzbeauftragten mitzuteilen. Wir werden ihrem Wunsch im rechtlich zulässigen Rahmen entsprechen.

 

Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb der AFS-Gruppe erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der dargestellten Zwecke benötigen. Auch von der AFS-Gruppe eingesetzte Dienstleister können Zugriff auf Ihre Daten erhalten (sogenannte „Auftragsverarbeiter“). Über Verträge zur Auftragsverarbeitung sind die Weisungsgebundenheit, die Datensicherheit und der vertrauliche Umgang mit Ihren Daten durch diese Dienstleister sichergestellt. Werden personenbezogene Daten an Dritte übermittelt, geschieht dies - wie dargestellt - im Rahmen des geltenden Rechts und vereinbarter vertraglicher Abreden zur Einhaltung der Verschwiegenheit in Bezug auf Ihre Daten zwischen der Firma und dem jeweils handelnden Dienstleister.

 

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden unverzüglich gelöscht, sofern die Zwecke, für die sie erhoben wurden, entfallen sind oder die für die Verarbeitung erforderlichen Daten für die Erreichung der beschriebenen Zwecke nicht mehr notwendig sind. Dies gilt nicht, soweit die Firma gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (bspw. § 147 Abgabenordnung, § 257 Handelsgesetzbuch) unterliegt oder eine Aufbewahrung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (bspw. § 195 Bürgerliches Gesetzbuch) erforderlich ist.

 

Aus welcher Quelle stammen meine Daten?

Sollten wir Ihre Daten nicht direkt bei Ihnen erheben, stammen Ihre Daten von unseren unabhängigen Personalvermittlern.

 

Welche Rechte habe ich in Bezug auf meine Daten?

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten persönlichen Daten. Sollten Daten über Ihre Person falsch oder nicht mehr aktuell sein, haben Sie das Recht, deren Berichtigung zu verlangen. Sie haben außerdem das Recht, die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten nach Maßgabe von Artikel 17 bzw. 18 DSGVO zu verlangen. Sofern Sie uns Daten bereitgestellt haben und die Verarbeitung mittels automatisierter Verfahren auf Ihrer Einwilligung oder auf einem Vertrag mit Ihnen beruht, haben Sie das Recht, diese von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten (Recht auf Datenübertragbarkeit).

Sie können einer Verarbeitung Ihrer Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO widersprechen. In diesem Fall werden wir Ihre Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können wie im Fall der mit Ihnen geführten Korrespondenz zur Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen.

Sollten Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen wollen oder haben Sie allgemein Fragen zum Datenschutz rund um die Korrespondenz hinsichtlich Ihrer Betroffenenrechte, können Sie sich jederzeit an den für Sie einschlägigen Kontakt im Anhang wenden.

Daneben haben Sie die Möglichkeit, sich an die für Sie zuständige Datenschutzbehörde zu wenden und dort Beschwerde einzureichen. Sie können sich aber auch an die für Ihren Wohnort zuständige Datenschutzbehörde wenden, die Ihr Anliegen dann an die zuständige Behörde weiterleiten wird.

 

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung und findet ein Profiling statt?

Eine automatisierte Entscheidungsfindung sowie Profiling anhand Ihrer Daten findet nicht statt.

Stand: November 2021