Informa-Consumer-Score

Der Informa-Consumer-Score (Score (englisch) = Punktzahl) stellt eine Prognose zum künftigen Verhalten von Personengruppen dar. Auf der Grundlage bewährter mathematisch-statistischer Analyseverfahren wird der Informa-Consumer-Score berechnet.

Das folgende Praxisbeispiel zeigt eine Einsatzmöglichkeit des Informa-Consumer-Scores: Kennt zum Beispiel ein Versandhändler das Zahlungsverhalten eines Bestellers nicht (dies ist bei Neukunden der Fall), dann wird er in der Regel dem Besteller ein risikoarmes Bezahl­verfahren (z. B. Nachnahme, Vorkasse) anbieten, um Zahlungsausfälle zu vermeiden. Möchte der Besteller auf offene Rechnung beliefert werden (Prinzip "Zuerst die Ware und dann das Geld"), dann kann sich das Versandhaus an Auskunfteien wie die infoscore Consumer Data GmbH wenden. Auch wenn der Besteller dort nicht bekannt ist, kann nach wie vor ein Zahlungsausfallrisiko vorhanden sein. Innovative Versandhändler wenden sich in einem solchen Fall an die infoscore Consumer Data GmbH, um bei nicht ausreichender Bonitätsinformation das Zahlungsausfallsrisiko besser einschätzen zu können. Der Vorteil: In über 90% der Fälle erfolgt eine positive Empfehlung, und der Bestel­ler kann auf offene Rechnung beliefert werden.

Der Informa-Consumer-Score beschreibt nicht persönliche und sachliche Verhältnisse Ihrer Person, sondern einer statistischen Vergleichsgruppe. Dies lässt sich an einem einfachen Beispiel verdeutlichen: Wenn an einer Ampel jedes hundertste Auto bei Rot die Ampel überquert, dann ist die richtige statistische Aussage, dass bei einem bestimmten Auto, das auf die Ampel zufährt, die Wahrscheinlichkeit eines solchen Verkehrsverstoßes bei 1% liegt. Falsch wäre aber die Behauptung, dass ein bestimmter Autofahrer bei jeder einhundertsten Ampelüberquerung bei Rot fährt.

Da Unternehmen bei Kreditgeschäften hohe wirtschaftliche Risiken eingehen, sind sie gezwungen, wirksame Verfahren zur Bonitätsprüfung einzusetzen. Diese beschränken sich nicht auf die Überprüfung extern bezogener Scorewerte. Unternehmen liegen auch interne Informationen (Bestellhöhe, Art der bestellten Ware, Art des Vertrags, Alter des Antragsstellers usw.) und weitere extern bezogene Daten vor, die in die Bonitätsprüfung einfließen. Alleine auf Basis des Informa-Consumer-Scores wird Ihnen daher keine Bestellung oder kein Vertrag versagt.

Kontakt