Suche
Registrieren

Weihnachtsgeschäft mit Umsatzplus: 3 Shopping-Trends mit Tipps für optimale Finanzprozesse

Charlotte Bonorden-Radtke
22.11.2021 | 5 minutes
Paar beim Weihnachts-Shopping

Trend Nr. 1: Influencer pushen den Konsum

Rabatte und Last-Minute-Angebote kennen wir zu genüge. Es sind die klassischen Kauftrigger, mit denen Onlinehändler ihre Kunden locken – ganz besonders bei Shopping-Aktionen wie Singles Day, Black Friday oder Cyber Monday. Doch stärker denn je kommt inzwischen der Social Commerce Faktor hinzu: Über soziale Netzwerke folgen Shopping-Fans ihren Lieblings-Influencern, weil sie den Mode- oder Einrichtungsstil oder einfach den besonderen Purpose bewundern, für den die Influencer stehen. Wenn die Produkte und Services auf ansprechende Weise präsentiert werden, ist der Klick auf den Payment Button keine große Hürde mehr. So haben einer Studie zufolge 37 Prozent der digitalen User bereits einmal oder sogar mehrfach aufgrund der Empfehlung eines Influencers ein Produkt gekauft. Bei den Followern bzw. Heavy Followern sind es über die Hälfte.[1]

Mein Tipp:

Individualität bieten – auch im Mahnwesen!

Trends wie das Influencer-Marketing fördern zwar die Conversion, vor allem während der Peak Season. Gleichzeitig steigt aber leider auch die Gefahr, dass Shopper den Überblick über ihre Finanzen verlieren. Leiten Sie deshalb gezielt Maßnahmen gegen Zahlungsverzug ein, der Ihr erarbeitetes Umsatzplus wieder zunichtemachen könnte! So individuell wie ein Shopping-Fan samt Lieblings-Influencer, so individuell das Mahnwesen! Dafür müssen Online-Händler genau wissen, wie und zu welchem Zeitpunkt sie ihre Kunden am besten ansprechen. Oder welche Kommunikationskanäle und Zahlmethoden sie bevorzugen. Klingt kompliziert und aufwändig, ist es aber nicht. Denn dafür hat Paigo Agile Dunning entwickelt – eine Plattform für agiles Mahnwesen, die modernste Technologien mit kundenzentrierten Prozessen und vielfältigen Zahlungsmöglichkeiten verbindet. Vom ersten Klick an erhält jeder Nutzer seine eigene Customer Journey. Dafür stellt die Paigo-Persona-Engine genau die Optionen und Tonalität zusammen, die zum Lebensstil dieses spezifischen Kunden passen.

 

[1] Agof: Infuencer Marketing. Der Follower, das unbekannte Wesen.2021.

Trend Nr. 2: Mobile Shopping: Immer und überall Shoppen

Einkaufen von unterwegs? Aber sicher! Immer mehr Nutzer greifen mobil auf Onlineshops zu. Entsprechend steigt der Anteil am Mobile Commerce kontinuierlich. In Deutschland haben im Jahr 2020 bereits 71 Prozent der Online-Shopper einen Kauf über ihr Mobiltelefon oder Tablet getätigt.[2] Experten erwarten sogar, dass Shopper bis Jahresende rund drei Viertel der gesamten eCommerce-Einkäufe mobil abwickeln werden.[3] Einer Hochrechnung zufolge soll der sich der globale Umsatz im Mobile Commerce dann auf 3,56 Billionen US-Dollar belaufen.[4] Dabei verwenden viele Onlineshopper ihr Handy nicht nur für die eigentliche Kauf-Transaktion, sondern für den gesamten Funnel – vom aufmerksam werden auf ein Angebot bis hin zum Payment.

 

Mein Tipp:

Forderungsrückzahlungen so einfach wie möglich gestalten

Setzen Sie bei Zahlungsrückständen Ihrer Kunden auf ein effektives Forderungsmanagement, das den Verbraucher in den Mittelpunkt stellt. Denn die Erfahrung zeigt, dass Rückzahlungen umso schneller erfolgen, je einfacher es für Verbraucher ist, Verbindlichkeiten zu begleichen. Entscheidend dabei ist, diese auf dem gleichen Kommunikationsweg zu erreichen, wie sie es aus der bisherigen Customer Journey im Einkaufsprozess gewohnt sind und wie es für sie am bequemsten ist. Setzen Sie die gewohnte Convenience während dem Check-out Prozess auch bei Zahlungsrückständen ihrer Kunden fort. Für viele ist das eben nachweislich übers Smartphone.

Seit wenigen Monaten bieten wir mit der Paigo App den Konsumenten die Möglichkeit, offene Forderungen im Blick zu behalten und sie schnell und einfach zu begleichen. Wir wissen, dass App-Nutzer durchschnittlich 106 Sekunden vom Starten der App bis zur Begleichung einer Rate brauchen – schneller geht es kaum und zeigt, wie intuitiv die Anwendung ist. Am häufigsten nutzen User übrigens die Ratenzahlung der App: Damit lassen sich am Handy passende Zahlungen vereinbaren. Zudem können Nutzer sehen, welchen Betrag sie schon von einer Forderung eingezahlt haben, und wann die nächste Rate fällig wird. Und bei der großen Auswahl an einfachen Bezahloptionen findet jeder Nutzer bestimmt auch seine Lieblings-Zahlart!

[2] Statista: Anteil der befragten Online-Käufer, die einen Kauf über ihr Mobiltelefon oder Tablet getätigt haben, in ausgewählten europäischen Ländern im Jahr 2020. 2021.

[3] iT4 Retailers: Diese E-Commerce Trends bestimmen den Onlinehandel 2021. 2021.

[4] Statista: Umsatz durch M-Commerce weltweit in den Jahren 2016 und 2017 sowie eine Prognose bis 2021. 2021.

Trend Nr. 3: Die Nachfrage nach Buy Now Pay Later Bezahlmethoden steigt vor allem in der Peak Season

Die Bezahlgewohnheiten beim Online-Shoppen verändern sich saisonal. Denn auch Konsumenten, die sonst bekannte Instant-Bezahlmethoden wie PayPal, Amazon Pay oder Google Pay bevorzugen, nutzen in der Peak Season gerne Buy Now Pay Later (BNPL), also den Rechnungs- und Ratenkauf. So können sie das Bankkonto etwas entlasten und in der Weihnachtszeit zwar Geld ausgeben, aber das Bezahlen auf später verschieben. Studien zeigen, dass der Online-Umsatz von BNPL in diesem Jahr bereits 10 Prozent höher lag als 2020 – und sogar 45 Prozent höher als 2019.[5] Im Jahr 2025 werden voraussichtlich 30 Prozent der europäischen E-Commerce-Ausgaben über BNPL-Dienste getätigt werden – das entspricht einer Summe von 347 Mrd. US-Dollar sowie einem Anstieg von 92 Prozent im Vergleich zu 2019.[6]

 

Mein Tipp:

Ganzheitliche Vorkehrungen treffen, um den Rechnungskauf professionell abzuwickeln

Stellen Sie Ihren gesamten Order-to-Cash-Prozess auf den Prüfstand! BNPL liegt im Trend und gewinnt auf Verbraucherseite an Attraktivität. Deshalb sollten Sie sich fragen: Haben Sie den passenden Zahlarten-Mix in Ihrem Online-Shop implementiert und auch das Know-how, den Rechnungskauf abzuwickeln? Verfügen Sie über ein durchdachtes Fraud Management und die notwendigen Accounting-Ressourcen, um Zahlungsausfälle so gering wie möglich zu halten? Wie effektiv sind Ihre Mahn- und Collection-Prozesse – vor allem während der Peak Season beziehungsweise im Weihnachtsgeschäft? Es besteht immer die Möglichkeit, sich den Rücken stärken zu lassen – für einzelne Prozessschritte oder entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

[5] Adobe: „Adobe forecasts record $207 billion holiday season online (U.S.), $910 billion globally“, 2021.

[6] Kaleido Intelligence: Buy now pay later digital spend. 2020.

 

Sind Sie neugierig geworden?

Meet our #Peakseason expert
Charlotte Bonorden-Radtke
Senior Sales Managerin

Top Articles

Customer Journey
Wie es Energieversorger und Verbraucher sicher durch die Krise schaffen
Steigende Preise, höhere Zahlungsausfälle
Stephan Scherer
31.05.2022
3 Minuten
Wie es Energieversorger und Verbraucher sicher durch die Krise schaffen
Zukunft der Mobilität & Sharing Economy
Die Verkehrswende stellt Unternehmen, Städte und Kommunen weltweit vor große Herausforderungen. Wie wird die Mobilität der Zukunft aussehen? Dieser Frage ging der Journalist und Mobilitätsexperte Don Dahlmann in unserem Webinar nach. Drei Learnings aus seinem Vortrag – und Lösungsansätze, wie Finanz-Transaktionsprozesse den Wandel des Ökosystems und die gesamte Zukunft der Mobilität unterstützen können.
Mobilität der Zukunft: Von Städten, Autos und der Lust aufs Teilen
Kay Dallmann
05.04.2022
4 min
Die Verkehrswende stellt Unternehmen, Städte und Kommunen weltweit vor große Herausforderungen. Wie wird die Mobilität der Zukunft aussehen? Dieser Frage ging der Journalist und Mobilitätsexperte Don Dahlmann in unserem Webinar nach. Drei Learnings aus seinem Vortrag – und Lösungsansätze, wie Finanz-Transaktionsprozesse den Wandel des Ökosystems und die gesamte Zukunft der Mobilität unterstützen können.
Customer Journey
Doch hat dieser Trend das Potenzial, den Konsum der Zukunft zu prägen? Und wie können sich Onlinehändler darauf einstellen?
Quick Commerce: Revolution der Shoppingwelt?
Sebastian Ehrke
04.04.2022
4 min
Doch hat dieser Trend das Potenzial, den Konsum der Zukunft zu prägen? Und wie können sich Onlinehändler darauf einstellen?