Suche
Registrieren

Fünf Peaks pro Jahr? Was Online-Händler aus dem aktuellen Weihnachtsgeschäft mitnehmen können

Jan Florian Richard
10.12.2020 | 3 minutes
Weihnachten - die größte Shopping Peak Season des Jahres

Hohe Conversion auch im Shopping-High

Allein der Black Friday hat seine eigenen Rekorde gebrochen und für einen monströsen Umsatz-Höhepunkt gesorgt. Doch Rabatt-Aktionen wie Black Friday und Cyber Monday sind nur ein Höhepunkt im umfangreichen Weihnachtsgeschäft. Statista* prognostiziert, dass der Online-Anteil am deutschen Weihnachtsgeschäft auf 18,3 Prozent klettern wird. Letztes Jahr lag er noch bei 14,4 Prozent. Die Corona-Pandemie treibt die Menschen weiterhin von den Einkaufsstraßen in die Online-Shops. Viele werden die neue Routine womöglich sogar langfristig liebgewinnen. Der Online-Handel muss sich also auf weitere, vielleicht sogar mehrere Peak Seasons pro Jahr einstellen und auf das Äußerste gefasst sein. Doch was bedeutet das genau?

Hohe Conversion

Es ist zu erwarten, dass die Webshops und Order-Management-Systeme aufgrund der Transaktions-Flut häufiger überlastet sein werden. Doch der Kaufprozess inklusive Check-out darf nicht zu lange dauern, sonst springt der Kunde ab. Ziel ist es, aus der Masse an Aufträgen die betrügerischen Verdachtsfälle herauszufiltern, gleichzeitig aber nicht durch zu viele Ablehnungen die Conversion Rate zu drücken. Nichts ist bitterer als schrumpfende Umsätze aufgrund vermeidbarer Schwächen in der Kunden- und Finanzabwicklung. Es muss also schnell gehen. Und wir reden hier von Bruchteilen von Sekunden, in denen die Prozesse im Hintergrund ablaufen.

Im Online-Wettbewerb mit vielen gleichwertigen Angeboten können genau diese Millisekunden entscheidend sein für den Kundengewinn und -erhalt. Deswegen braucht es Automatisierungen, um den nahtlosen Check-out bei so vielen parallelen Aufträgen zu realisieren.

 

*https://de.statista.com/statistik/daten/studie/166850/umfrage/weihnachtsgeschaeft-anteil-umsatz-online/

So sollten Online-Händler künftigen Peak Seasons begegnen

Technologie

Super Peak Seasons erfordern neuen technologischen Einsatz. Arbeiten Sie mit leistungsfähigen Systemen, die auch bei hohem Transaktionsvolumen eine reibungslose Customer Experience garantieren. Hierfür sind optimierte Antragsstrecken mit einem angepassten Zahlarten-Portfolio wichtig.

Planung

Planen Sie über den gesamten Verlauf eines Shopping-Peaks. Der erstreckt sich im Backend weit über den eigentlichen Aktionstag hinaus. Stocken Sie personelle Kapazitäten auf und fangen Sie den Mehraufwand durch Chargebacks und Co. gegebenenfalls mithilfe eines externen Dienstleisters ab.

Marktanalyse

Beobachten Sie den Markt: Welche neuen Services gibt es und wie werden sie vom Verbraucher angenommen? Neuartige Rabattaktionen oder alternative Abrechnungsmodelle beeinflussen die Erwartungshaltung und Kaufentscheidung der Kunden. Überlegen Sie, was für Ihr Geschäft in Frage kommt und sprechen Sie mit externen Experten.

 

Webshop-Betreiber müssen sich das ganze Jahr über warm anziehen


Bis es einen verlässlichen Impfstoff gibt, muss der Handel mit wiederkehrenden Lockdowns und unerwarteten Online-Shopping-Peaks rechnen. Von der neuen Bequemlichkeit der Verbraucher, die online einkaufen, mal ganz abgesehen. Auf diese Entwicklungen sollten sich Online-Händler rechtzeitig einstellen. Fragen Sie sich selbst: Wenn Sie fünfmal im Jahr auf dem Niveau des Weihnachtsgeschäfts wirtschaften – wäre das ein Umsatztraum, oder eher ein Prozess-Albtraum? Meine klare Empfehlung: Stellen Sie besser heute als morgen die eigenen Systeme krisenfest auf.

Was das im Einzelnen bedeutet, erfahren Sie in unserem 30-minütigen Webinar „eCommerce Backstage“. Schauen Sie rein und wenn Sie Fragen haben, kommen Sie jederzeit gerne auf mich zu.

Jetzt Systeme krisenfest aufstellen!

Jan Florian Richard
Director Strategic Partnerships Arvato Financial Solutions Germany

Latest Articles

Studien belegen, dass es fünfmal mehr kostet, neue Kunden zu gewinnen, als bestehende Kunden zu halten. Kunden zur Verlängerung des Abonnements zu bewegen, ist daher ein echtes Muss. Anstatt sich auf die Abwanderungsrate Ihrer Kunden zu konzentrieren, können Sie stattdessen die Renewal Rate (Verlängerungsrate) Ihrer Abonnements überwachen. Schauen wir uns genauer an, was die Definition dieser Rate ist und wie Unternehmen sie erhöhen können. 
5 Tipps, wie Sie die Renewal Rate Ihres Abo-Geschäfts verbessern können
Michaela Munitzk
01.02.2022
5 min
Studien belegen, dass es fünfmal mehr kostet, neue Kunden zu gewinnen, als bestehende Kunden zu halten. Kunden zur Verlängerung des Abonnements zu bewegen, ist daher ein echtes Muss. Anstatt sich auf die Abwanderungsrate Ihrer Kunden zu konzentrieren, können Sie stattdessen die Renewal Rate (Verlängerungsrate) Ihrer Abonnements überwachen. Schauen wir uns genauer an, was die Definition dieser Rate ist und wie Unternehmen sie erhöhen können. 
Eine hervorragende Grundlage für intensive und fachliche Gespräche. Rund 500 Gäste hatten dazu den Weg ins STATION Berlin gefunden. Meine Kolleginnen und Kollegen waren am Messestand A5 anzutreffen – ich selbst durfte im Rahmen einer Masterclass unser strategisch neu aufgestelltes AQOUNT O2C Operating System vorstellen.
Accounting Summit 2021 – Innovationen, Order-to-Cash und jede Menge Austausch Ein Rückblick
Michael Rogge
04.10.2021
3 min.
Eine hervorragende Grundlage für intensive und fachliche Gespräche. Rund 500 Gäste hatten dazu den Weg ins STATION Berlin gefunden. Meine Kolleginnen und Kollegen waren am Messestand A5 anzutreffen – ich selbst durfte im Rahmen einer Masterclass unser strategisch neu aufgestelltes AQOUNT O2C Operating System vorstellen.
BOPIS, kurz für buy online, pick up in store, als Teil einer modernen Omnichannel-Strategie, wird im E-Commerce notwendig, hat aber aufgrund von Betrug und zusätzlichen Betriebskosten auch einen hohen Preis.
Online kaufen, im Laden abholen ist das "neue Normal"
Jan Florian Richard
28.09.2021
3 min.
BOPIS, kurz für buy online, pick up in store, als Teil einer modernen Omnichannel-Strategie, wird im E-Commerce notwendig, hat aber aufgrund von Betrug und zusätzlichen Betriebskosten auch einen hohen Preis.

Top Articles

Zukunft der Mobilität & Sharing Economy
Die Verkehrswende stellt Unternehmen, Städte und Kommunen weltweit vor große Herausforderungen. Wie wird die Mobilität der Zukunft aussehen? Dieser Frage ging der Journalist und Mobilitätsexperte Don Dahlmann in unserem Webinar nach. Drei Learnings aus seinem Vortrag – und Lösungsansätze, wie Finanz-Transaktionsprozesse den Wandel des Ökosystems und die gesamte Zukunft der Mobilität unterstützen können.
Mobilität der Zukunft: Von Städten, Autos und der Lust aufs Teilen
Kay Dallmann
05.04.2022
4 min
Die Verkehrswende stellt Unternehmen, Städte und Kommunen weltweit vor große Herausforderungen. Wie wird die Mobilität der Zukunft aussehen? Dieser Frage ging der Journalist und Mobilitätsexperte Don Dahlmann in unserem Webinar nach. Drei Learnings aus seinem Vortrag – und Lösungsansätze, wie Finanz-Transaktionsprozesse den Wandel des Ökosystems und die gesamte Zukunft der Mobilität unterstützen können.
Customer Journey
Doch hat dieser Trend das Potenzial, den Konsum der Zukunft zu prägen? Und wie können sich Onlinehändler darauf einstellen?
Quick Commerce: Revolution der Shoppingwelt?
Sebastian Ehrke
04.04.2022
4 min
Doch hat dieser Trend das Potenzial, den Konsum der Zukunft zu prägen? Und wie können sich Onlinehändler darauf einstellen?
Liquidität & Cashflow
Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt immer mehr an Bedeutung. Als ehemaliger Treasurer hat sich Thomas Langer, Senior Sales Manager bei der BFS finance GmbH, gefragt, inwieweit es im Treasury Anknüpfungspunkte gibt und warum sich auch dieser Unternehmensbereich schon heute mit der Thematik auseinandersetzen sollte.
Treasury und Nachhaltigkeit - Wie passt das zusammen?
Thomas Langer
17.03.2022
7 minutes
Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt immer mehr an Bedeutung. Als ehemaliger Treasurer hat sich Thomas Langer, Senior Sales Manager bei der BFS finance GmbH, gefragt, inwieweit es im Treasury Anknüpfungspunkte gibt und warum sich auch dieser Unternehmensbereich schon heute mit der Thematik auseinandersetzen sollte.