Suche
Registrieren

Factoring bleibt eine Alternative

Jan Blume
15.07.2021 | 3 minutes

Factoring wächst mit den Umsätzen

Benötigt ein Unternehmen heute ein Investitionsdarlehen, erhält es dies zu Konditionen, an die vor zehn Jahren keiner gedacht hätte. Dennoch sprechen im direkten Vergleich zwischen Kontokorrentkredit und Full-Service-Factoring viele Aspekte für den Factoring-Ansatz:

Zunächst ist ein Kontokorrentkredit starr. Wächst der Finanzierungsbedarf, muss eine Erhöhung beantragt werden, die häufig an die Stellung von neuen Sicherheiten gebunden ist. Factoring wächst hingegen mit den Umsätzen. Neue Sicherheiten werden nicht benötigt. Auch sind keine komplexen Kreditanträge zu stellen. Der Hauptaspekt ist jedoch der Liquiditätsgewinn. Durch die unmittelbare Auszahlung nach Rechnungsstellung erhält der Anschlusskunde sofort liquide Mittel. Diese können dazu genutzt werden, Rechnungen unter Abzug von Skonto zu regulieren. Darüber hinausgehende freie Liquidität kann zur Senkung der Kontokorrentlinie verwendet werden.

Zahlungsziele bis zu 120 Tage

Ein weiterer Vorteil des Full-Service Factoring ist die Übernahme des Debitoren- und Mahnmanagements. Auch der Forderungsausfallschutz wird von Factoringanbietern wie der BFS finance übernommen. Eine gesonderte Warenkreditversicherung ist nicht mehr erforderlich. Durch den Einsatz von Factoring kann der Anschlusskunde seinen Debitoren Zahlungsziele von bis zu 120 Tagen einräumen. Dies ist insbesondere in der Automobilzulieferindustrie ein wichtiger Aspekt. Darüber hinaus wirkt sich die Einführung von Factoring nachweislich positiv auf die Bilanzstruktur aus. Durch den Verkauf von Forderungen reduziert sich die Bilanzposition auf der Aktivseite. Die gewonnene Liquidität reduziert die Verbindlichkeiten im gleichen Maße, was zu einer Bilanzverkürzung führt. Das Eigenkapital wächst prozentual durch die niedrigere Bilanzsumme.  Dies führt i.d.R. zu einem besseren Bilanzrating.

Mit diesen Vorteilen stellt Factoring definitiv eine Alternative zur klassischen Hausbankfinanzierung dar.

Jan Blume
Senior Sales Manager B2B Factoring

Latest Articles

Top Articles

Digitale Transformation
Eine hervorragende Grundlage für intensive und fachliche Gespräche. Rund 500 Gäste hatten dazu den Weg ins STATION Berlin gefunden. Meine Kolleginnen und Kollegen waren am Messestand A5 anzutreffen – ich selbst durfte im Rahmen einer Masterclass unser strategisch neu aufgestelltes AQOUNT O2C Operating System vorstellen.
Accounting Summit 2021 – Innovationen, Order-to-Cash und jede Menge Austausch Ein Rückblick
Michael Rogge
04.10.2021
3 min.
Eine hervorragende Grundlage für intensive und fachliche Gespräche. Rund 500 Gäste hatten dazu den Weg ins STATION Berlin gefunden. Meine Kolleginnen und Kollegen waren am Messestand A5 anzutreffen – ich selbst durfte im Rahmen einer Masterclass unser strategisch neu aufgestelltes AQOUNT O2C Operating System vorstellen.
Digitale Transformation
BOPIS, kurz für buy online, pick up in store, als Teil einer modernen Omnichannel-Strategie, wird im E-Commerce notwendig, hat aber aufgrund von Betrug und zusätzlichen Betriebskosten auch einen hohen Preis.
Online kaufen, im Laden abholen ist das "neue Normal"
Jan Florian Richard
28.09.2021
3 min.
BOPIS, kurz für buy online, pick up in store, als Teil einer modernen Omnichannel-Strategie, wird im E-Commerce notwendig, hat aber aufgrund von Betrug und zusätzlichen Betriebskosten auch einen hohen Preis.
Zukunft der Mobilität & Sharing Economy
Warum ein Auto besitzen, wenn man auch einfach ein Abonnement abschließen kann? Was bereits bei vielen Produkten und Dienstleistungen Standard ist, nimmt auch in der Autobranche immer mehr an Fahrt auf. Nutzen ist das neue Besitzen.
Was Auto-Abos mit der Verlässlichkeit in Finanzprozessen zu tun haben
Sören Steckmest
13.06.2021
3 minutes
Warum ein Auto besitzen, wenn man auch einfach ein Abonnement abschließen kann? Was bereits bei vielen Produkten und Dienstleistungen Standard ist, nimmt auch in der Autobranche immer mehr an Fahrt auf. Nutzen ist das neue Besitzen.