15.01.2020

Thalia verlängert mit Arvato Financial Solutions

Thalia setzt auch in den kommenden Jahren im Risiko- und Forderungsmanagement auf den Service des internationalen Finanzdienstleisters. Dabei gab vor allen Dingen der hohe Qualitätsstandard von Arvato Financial Solutions den Ausschlag für den größten Sortimentsbuchhändler im deutschen Sprachraum.

Thalia vertrau weiterhin auf die Dienste von Arvato Financial Solutions

Nach vielen Jahren der Zusammenarbeit vertraut Thalia auch weiterhin auf die Dienste der Bertelsmann-Tochter. Mit dem neuen Vertrag wird eine langjährige Zusammenarbeit mit den Geschäftsbereichen Risiko- und Forderungsmanagement in Deutschland, Österreich und der Schweiz fortgeführt – eine langanhaltende Beziehung, die im eCommerce-Markt keine Selbstverständlichkeit ist, wie Kai Kalchthaler , Geschäftsführer der für das Risikomanagement bei Arvato Financial Solutions zuständigen Arvato infoscore GmbH, weiß: „Auch in einer schnelllebigen Branche wie dem eCommerce-Markt, richten wir unseren Fokus darauf, möglichst langanhaltende Kundenbeziehungen zu pflegen.“ Diese Langfristigkeit sei vor allem hinsichtlich des integrierten Ansatzes des Finanzdienstleisters ein Erfolgsgarant. „Wir können wie kein anderer Wettbewerber eine perfekt abgestimmte Customer Experience garantieren, indem wir alle Bereiche aus einer Hand anbieten. Die aus den jeweiligen Bereichen gewonnenen Erkenntnisse werden zur stetigen Optimierung der gesamten Customer Journey eingesetzt“, so Kalchthaler weiter. Dabei spielt auch das hauseigene Produkt Risk Solution Services eine zentrale Rolle. „Die etablierte Branchenlösung bietet unseren Kunden einen hohen Schutz vor Zahlungsausfällen, indem das Risikomanagement kontinuierlich gemeinsam mit dem Kunden analysiert und auf seine Strategie angepasst wird“, erklärt Kalchthaler. Das gelingt nicht zuletzt auch aus den Erfahrungen und Ergebnissen des Forderungsmanagements.

Denn trotz smarter Risikosteuerung und kundenfreundlichem Mahnverfahren bleiben Zahlungsausfälle auch bei Thalia nicht gänzlich aus. „Die Optimierung des Forderungsmanagements, insbesondere in Bezug auf die User Experience, ist ein bedeutender Erfolgsfaktor im eCommerce“, weiß Florian Lampe, Geschäftsführer der bei Arvato Financial Solutions im Inkassobereich tätigen infoscore Forderungsmanagement GmbH. Dabei stünden aus seiner Sicht erstklassige Beitreibungserfolge im Mahnwesen und Inkasso in keinem Widerspruch zur Zufriedenheit des Verbrauchers. „Im Gegenteil; dem Verbraucher die Zahlung oder Kontaktaufnahme im Forderungsmanagement so einfach wie möglich zu machen und dabei auf seine individuellen Bedürfnisse einzugehen, erhöht die Kundenzufriedenheit und steigert die Rückflüsse im Forderungsmanagement“, erklärt Lampe. „Auf diese Weise konnte der Erfolg im Forderungsmanagement für Thalia in den letzten Jahren um mehr als 30% gesteigert werden.“ Möglich sei dies auch aufgrund der engen Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Risikomanagement. So würden Erkenntnisse in Vorprozessen direkt einbezogen in die Gestaltung und Optimierung von Abläufen im Forderungsmanagement.
Denn gute Kundenbeziehungen sind in jedem eCommerce-Unternehmen die Basis eines nachhaltigen Wirtschaftens, wie Roland Kölbl, Geschäftsführer und Chief Customer Officer bei Thalia Bücher GmbH betont: „Wir feiern in diesem Jahr unser 100-jähriges Bestehen. So ein stetiger Erfolg ist in diesem Markt nur möglich, wenn man den Kunden ins Zentrum jeglichen Handelns stellt.“ Das erwarte man auch von Geschäftspartnern, weshalb man sich für Arvato Financial Solutions entschieden habe. Doch auch die Internationalität des Dienstleisters sei ein entscheidendes Kriterium gewesen: „Alles aus einer Hand angeboten zu bekommen hat sich als großer Vorteil für uns erwiesen. Die Option, die Dienstleistungen von Arvato Financial Solutions grenzüberschreitend und mit wenigen zentralen Ansprechpartnern für die gesamte DACH-Region nutzen können ist ein bedeutender Mehrwert für uns“, ergänzte Kölbl. Dabei helfe letztlich auch, dass Arvato Financial Solutions unter dem Namen Credify eine eigene Auskunftei in Österreich betreibe.
„Ausschlaggebend für die Vertragsverlängerung war in erster Linie jedoch die Art und Weise, wie wir zusammenarbeiten. Wir verstehen uns als Partner, die gemeinsam wachsen und auch in Zukunft unsere jeweiligen bedeutenden Marktpositionen festigen und ausbauen werden,“ schließt Markus Steib, Geschäftsführer und Chief Financial Officer bei Thalia Bücher GmbH.

Pressekontakt