07.08.2019

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL und Tobias Wald MdL zu Besuch bei Arvato Financial Solutions in Baden-Baden

Baden-Baden, 05. August 2019 – Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg und Tobias Wald MdL, Finanzpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im baden-württembergischen Landtag besuchten vergangene Woche die Firmenzentrale von Arvato Financial Solutions in Baden-Baden, um sich über aktuelle Themen der Bereiche Inkasso und Risiko Management auszutauschen.

Um sich ein Bild über Struktur, Prozesse und Hintergründe eines internationalen Finanzdienstleisters zu machen, finden immer häufiger Politiker den Weg nach Baden-Baden zu Arvato Financial Solutions. Ist das Unternehmen für Tobias Wald bereits ein vertrauter Dialogpartner, der die Firmenzentrale in Baden-Baden schon mehrfach für konstruktive Gespräche besuchte, durften Jörg Senge und Wolfgang Spitz von Arvato Financial Solutions Frau Dr. Hoffmeister-Kraut zum ersten Mal im Haus begrüßen. Auf der Agenda standen die aktuellen politischen Entwicklungen rund um das Thema Inkasso sowie Risiko Management, im Speziellen die Prävention von Cyberkriminalität im Online-Handel, worauf sich die Bertelsmann-Tochter spezialisiert hat.

Dr. Hoffmeister-Kraut zeigte sich beeindruckt ob der Komplexität der Inkassoprozesse und stellte schnell fest, dass die aufgezeigten Hintergründe für die Arbeit sowohl im Landtag als auch in Berlin sehr hilfreich seien. Denn durch seriöse Inkasso-Unternehmen werden jährlich über 5,5 Milliarden Euro allein in Deutschland der Wirtschaft zurückgeführt und dadurch gleichermaßen Verbraucher und Unternehmen geschützt. „Unternehmen und deren zahlenden Kunden sind ja darauf angewiesen, dass erbrachte Leistungen bezahlt werden. Letztlich geht es gerade bei mittelständischen und kleineren Unternehmen dabei um die Existenz. Daher ist es sehr wichtig, dass wir von der Politik, diese Gelegenheiten wie heute nutzen, um fundierte Daten und Hintergründe zu erfahren, auf denen regulierende Entscheidungen im Sinne eines verbraucher- und unternehmerfreundlichen Inkassos basieren können“, hielt Dr. Hoffmeister-Kraut fest. Sie begrüßte auch die Erarbeitung eines Maßnahmen-Plans des Unternehmens, wie seriöses Inkassos gefördert und Verbraucher und Unternehmen noch besser geschützt werden können.

Auch die Gefährdung von Unternehmen und Käufern durch Bestellbetrug und Identitätsdiebstahl im Online-Handel wurde an diesem Tag intensiv thematisiert. Der Finanzdienstleister zeigte den Anwesenden die verschiedenen bekannten Betrugsmuster auf und wie der Spezialist für Betrugsprävention dabei hilft, davor zu schützen. Dabei ist das skizzierte Problem mit zunehmender Digitalisierung der Gesellschaft ein stets wachsendes, wie auch Tobias Wald weiß: „Die zunehmende Cyberkriminalität ist eine große Herausforderung. Auch das Land leistet hier bundesweit Pionierarbeit. Die optimale Verzahnung aus Kriminalitätsbekämpfung und professioneller Beratung stellen einen wichtigen Grundpfeiler für die Cybersicherheit in Baden-Württemberg dar.“

Pressekontakt

Kontakt
Jobs finden